Klasse 4c fährt nach Detmold

Vom 09. - 11.09.2013 fuhr die Klasse 4c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Weiss und Herrn Janssen-Müller nach Detmold in die Jugendherberge. Der Wetterbericht für die drei Tage verhieß nichts Gutes. Dennoch war das Wetter - vom Dienstag abgesehen - nicht so schlecht wie befürchtet. Alle geplanten Aktionen und Ausflüge konnten durchgeführt werden, nur am Dienstag wurden alle bis auf die Haut nass.

Den Auftakt bildete ein Besuch der Externsteine und des dazugehörigen Informationszentrums. Nach Ankunft in der Jugendherberge, Bezug der Zimmer und Mittagessen ging es zu Fuß zum Hermannsdenkmal. Das war ganz schön anstrengend, aber alle Kinder haben es gut geschafft. Am Abend ließen sie den Tag noch einmal Revue passieren und hielten ihre Erlebnisse in einem Tagebuch fest.

Am Dienstag starteten wir mit einem Besuch im Freilichtmuseum. Dort erfuhren die Kinder viel Interessantes darüber, wie Kinder vor 150 Jahren lebten. Anschließend ging es zum Landesmuseum, wo die Kinder eine Führung zum Thema Steinzeit hatten. Sie durften echte Mammutzähne in die Hand nehmen, eine Kette aus Schaf- und Kuhknochen basteln und wie die Steinzeitmenschen Speere werfen. Das war ein großer Spaß.

Am Mittwoch hieß es schon wieder Abschied nehmen von der Jugendherberge, wo wir uns drei Tage lang wohl gefühlt haben. Auf dem Rückweg gab es noch einen Zwischenstopp an der Adlerwarte. Trotz des kräftigen Regens wusste der Falkner mit seinen Erzählungen und Vorführungen während des Freiflugs die Kinder zu begeistern, sodass die nassen Hosen schnell vergessen waren.

So ging am Mittwochmittag eine schöne Klassenfahrt zu Ende, die die Kinder sicher lange in Erinnerung behalten werden.

Nachfolgend einige Bilder.