Ganztägige Fortbildung des Lehrerkollegiums am 30.03.2012

Am Montag vor dem 01.05.2012 führte das Kollegium eine ganztägige Fortbildung durch. Am Vormittag ging es darum, welche Regeln Kinder, Eltern und Lehrkräfte im Schulalltag benötigen, um respektvoll und friedfertig miteinander umzugehen und für alle eine (Lern-)Atmosphäre zu schaffen, in der wir uns wohlfühlen. Auslöser für dieses Thema ist unsere Wahrnehmung, dass immer mehr Kinder in die Schule kommen, denen es schwer fällt, Regeln zu akzeptieren und zu beachten sowie sich in die Lage anderer zu versetzen. Auch das Akzeptieren von Bedürfnissen anderer fällt vielen Kindern zunehmend schwer. In einem nächsten Schritt werden wir uns damit befassen, welche Konsequenzen Regelverstöße haben sollen. Dabei ist es uns ganz wichtig, dass es neben einheitlichen Regeln, die von allen Kindern und Lehrkräften beachtet werden, auch einheitliche Konsequenzen für die Nichtbeachtung von Regeln gibt.

Am Nachmittag des Fortbildungstages haben wir uns dann mit dem Vergleich von Schulbüchern beschäftigt, da wir in Mathematik sowie im Anfangsunterricht Deutsch neue Lehrwerke einführen möchten. In Arbeitsgruppen sichteten die Kolleginnen und Kollegen fleißig unterschiedliche Lehrwerke, stellten Vor- und Nachteile im Vergleich zu den jetzigen Lehrwerken heraus und verfassten eine Empfehlung für die Schulkonferenz.

Gegen 15.30 Uhr endete ein abwechslungsreicher Tag.