Letzter Probe-Feueralarm für Bernd Hollmann

Am Donnerstag, 21.05.2015, erlebten die Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium der Postdammschule einen Probe-Feueralarm der besonderen Art. Herr Niemeier, Löschzugführer der Freiwilligen Feuerwehr in Lintel, hatte sich anlässlich der bevorstehenden Verabschiedung in den Ruhestand unseres Kollegen Bernd Hollmann etwas ganz Besonderes ausgedacht. Als Dankeschön für die gute langjährige Zusammenarbeit und als Anerkennung für die Verdienste um die Postdammschule und den Ortsteil Lintel wurde unser Standortleiter Bernd Hollmann mit einer Drehleiter aus der "brennenden" Schule gerettet.

Es war ein großes Spektakel, an dem neben dem Drehleiterwagen aus Rheda auch ein Löschfahrzeug, ein Einsatzleitwagen sowie drei Rettungswagen und zahlreiche Feuerwehrleute beteiligt waren. Die Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, was alles an Materialien und Einsatz aufgeboten wurde, um unseren beliebten Kollegen zu retten.

Nachdem sich Herr Hollmann "seine" Schule, die er seit 1998 geleitet bzw. seit 2010 als Standortleiter verwaltet hat, noch ein letztes Mal aus schwindelerregender Höhe anschauen durfte, ging es mit einem Rettungswagen einmal um den Kreisverkehr, ehe wieder die Pflicht rief und Herr Hollmann zum Glück unversehrt, aber um eine beeindruckende Erfahrung reicher, zum Schwimmunterricht eilen konnte.

Die Kinder der Klasse 4 durften anschließend traditionell in das Feuerwehrgerätehaus, wo ihnen über die Arbeit der Feuerwehr berichtet wurde. Die Kinder der Klasse 1 bekamen in ihrer Klasse Besuch vom Feuerwehrmobil.

 


© 2006 - 2016 KGS Eichendorff-Postdamm Rheda-Wiedenbrück