Bundesjugendspiele 2011

Am 21.06.2011 wurden an beiden Schulstandorten die diesjährigen Bundesjugendspiele durchgeführt. Am Teilstandort Postdammschule konnten die Spiele auf dem schuleigenen Gelände durchgeführt werden. Für die Erstklässler gab es ein Spiel- und Spaßangebot, während sich die Jahrgänge 2 bis 4 in den Disziplinen Weitsprung, 50-m-Lauf und Schlagballwurf behaupten mussten. Die Schülerinnen und Schüler des Hauptstandortes Eichendorffschule wurden per Bus zum Sportzentrum am Burgweg gefahren. In zwei Etappen übten sich die Jahrgänge 3 und 4 sowie 1 und 2 in denselben Disziplinen wie die Linteler Kinder.

Unterstützt von ehrenamtlichen Helferinnen des Stadtsportbundes sowie liebevoll von Müttern des Fördervereins mit Getränken, Traubenzucker und Obst versorgt, hatten die Kinder viel Freude - trotz der eher unangenehmen Witterung.

Immerhin schien das Wetter genau richtig zu sein, um sportliche Höchstleistungen zu vollbringen, denn am Hauptstandort Eichendorffschule schafften es 61 der 315 Kinder, eine Ehrenurkunde zu erringen. In einer kleinen Siegerehrung am Freitag, 01.07.2011, bekamen die Kinder ihre Urkunden verliehen.

Allen Helfern und Unterstützern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich für ihr Engagement gedankt!